Angelausrüstung für das Forellenangeln

Grundrute am Forellenteich

Eine Grundrute am Forellenteich ist nicht nur als passive Zweitrute beim Schleppangeln am Forellenteich erfolgreich. Insbesondere in der kälteren Jahreszeit fängt man mit einer grundnahen Forellenmontage an der Grundrute oft mehr Forellen, als mit der Sbirolinorute. Aber auch im Sommer kann ein oberflächennaher Forellenköder an der Gundrute noch Forellen an den Haken bekommen, wenn die Forellen sonstigen Oberflächenmontagen bereits mit Argwohn begegnen.
Für das Grundangeln am Forellenteich empfehlen sich nicht zu leichte Angelruten, da bei dieser Angelart oft die kapitalsten Forellen an den Haken gehen. Wenn mit der Grundrute Forellenköder auch oberflächennah angeboten werden sollen, empfiehlt sich für die Grundrute am Forellenteich eine Angelrute mit wenigstens 3,50 Meter Länge.

Verwandte Beiträge